TomTom Go live 1005

Dienstag 19. April 2011, 14:04

Der neue TomTom ist nun seit ca 1 Monat im Einsatz. Er ersetzt den Go 930T. Der neue ist ein wenig größer, das Display durch kapazitiven Touchscreen, brillantere Farben und natürlich die Größe besser zu handhaben und abzulesen.

Die wichtigste neue Funktion ist wohl die Mobilfunkanbindung. Darüber werden die Verkehrsinfos viel genauer als bisher abgerufen und für die Routenberechnung verwendet. Die fummelige Kabelantenne, die man bisher zusätzlich zum Strom immer an und abstecken musste, entfällt.

Neu ist auch der jetzt magnetische KFZ-Halter. Das Ladekabel bleibt daran Angesteckt. Den TomTom kann man dann schnell und Mit einer Hand auf den Halter setzen und wieder abnehmen. Jedoch ist das Ladekabel gleichzeitig das Datenkabel. Man sollte daher ein weiteres abzubestellen. Der Saugfuß wurde auch verbessert. Statt diesen nur an die Scheibe zu drücken, gibt es jetzt einen Ring, durch dessen Drehung der Fuß stärker Festgezogen wird.

Über Mobilfunk läuft nur HD-Traffic und GPS-Fix.
Aktualisierungen und MapShare laufen per PC. Dazu gibt es eine neue Software, myTomTom. Diese ist eine Verbindung zwischen Internet-Browser und dem Gerät. Es läuft also dann alles weitere per Browser, bzw MapShare arbeitet ohne weiteren Eingriff.
Anfangs fehlte dieser Software, die Möglichkeit, eigene POIs auf das Gerät zu laden. Der Zugriff per Windows-Explorer ist nicht mehr möglich. Daher habe ich auch mit dem Kauf gewartet, bis dies eben möglich war.

Es fehlt auch die Möglichkeit, Musik oder HTML-Dateien auf das Gerät zu laden. Ich brauche diese Funktion aber nicht. Das Gerät soll navigieren und nicht den MP3-Player ersetzen. Und dann ist weder eine BT-Fernbedienung dabei, noch wird diese unterstützt. Es gibt aber wohl nur wenige Fälle, in denen man die braucht…

Mit 350 statt 499 EUR (gabs aber 2008 bei Mediamarkt wegen Fußball-EM für 400) ist das Gerät dafür ein ein ganzes Stück günstiger, obwohl es besser und neuer ist. Für 299 EUR gibt es auch das Modell Go live 1000, mit 4,3″ TFT (wie beim 930T) statt 5″.

Die Software wurde überarbeitet und sieht dadurch ‚frischer‘ aus und ist auch in einigen Bereichen vereinfacht. Anders als oft bei größeren Änderungen von Software  zu erleben, hat aber weder die Bedienung noch die Ablesbarkeit unter den Änderungen gelitten.
Im Grunde ist vieles besser geworden.
Die Info-Leiste ist jetz in 3 Bereiche geteilt:

  • Aktuell: Uhrzeit, aktuelle Geschwindigkeit, erlaubte Geschwindigkeit
  • Nächste Aktion: Entfernung zum nächste Abbiegevorgang, oder wenn man sehr nah dran ist eine Anzeige der zu verwendenden und nicht zu verwendenden Fahrspuren. Braucht diese mehr Platz, werden die anderen Bereiche solange kleiner oder verschwinden ganz.
  • Ziel: Restliche Fahrzeit, Restliche Strecke, Ankunftszeit.

Dazu zeigen die Bereiche ein kleines Symbol, was bei Druck in diesen Bereich passiert (Richtungspfeil (2D/3D), Lautsprecher (Lautstärke einstellen), Zielfahne (Anzeige der Rountenübersicht)).

Und das Haupt-Menü wurde auch aufgeräumt, es kommt jetzt mit einer Seite aus.

Manchmal ist weniger auch mehr: Sprachlautstärke und Helligkeit/Farbschema wurden beim 930T per Mikrofon und Lichtsensor eingestellt. Das gelang nicht immer gut. Gerade die Displaybeleuchtung wurde schon bei schattigen Straßen recht dunkel oder wechselte auf Nachtsicht.
Der Go 1005 macht dies nun einfach anhand der Geschwindigkeit und berechneter Sonnenkurve. Das gelingt gut.

Insgesamt jedenfalls ein toller Nachfolger für das 930T. Die ‚fehlenden‘ Funktionen fehlen mir nicht und auch sonst ist nichts schlechter geworden, aber diverses besser.

2 Kommentare zu “TomTom Go live 1005”

  1. Heinrich sagt:

    Das TomTom Go Live 1005 gibt es nicht erst seit April. Ich habe es schon seit November 2010 ganz normal bei Amazon gekauft. Der folgende Absatz stimmt nicht:

    Der neue TomTom ist nun seit ca 1 Monat im Einsatz. Er ersetzt den Go 930T. Der neue ist ein wenig größer, das Display durch kapazitiven Touchscreen, brillantere

    Gruß

    Leo Heinrich

  2. mega sagt:

    Ich habe den aber erst im März gekauft.
    Erst dann kam das Update, mit dem man eigene POIs verwenden kann.