Archos 605 WiFI (MP3 und Videoplayer mit 80 GB und WLAN)

Sonntag 22. Juni 2008, 11:57

Ich habe schon länger diverse Archos-Geräte gehabt und so ist auch mein neuestes Gerät wieder ein Player von Archos.
Und zwar genau dieser hier: Zur Hersteller-Beschreibung

Erstmal ist das Gerät ein Musik und Video-Player.
Aber auch per Netzwerk (uPnP-av) kann man Musik, Video, Foto abspielen.
Abspielen vom Synology-NAS und Fritz!Box klappt so problemlos.
Nur kann man in Videos nicht springen (nur max 4X vorspulen) und fortsetzen geht auch nicht (beides geht mit Inhalten der eingebauten Festplatte).
Dazu kann man auch Fotos von der Festplatte sehen und mit diversen Plugins auch andere Quellen oder Formate verwenden (Webradio/TV, Webbrowser oder das bei Video-Podcast verwendete Format).

Es gibt auch einen Dateibrowser mit Doppel-Ansicht und vollen Datei-Funktionen (Ordner und Dateien löschen, kopieren, verschieben, abspielen).

Über das Archos Content-Portal kann man zusätzliche Inhalte (kostenlos und kostenpflichtig) abrufen Z.B. Musik unter CreativeComons, Nachrichten, DailyMotion und auch Kauf-Filme oder Zubehör von Archos.
Das Content-Portal basiert auf dem Opera-Browser aber für vollen Web-Zugriff muss man den Browser trotzdem extra dazu kaufen.

Praktisch ist der automatische Start von WLAN, wenn man Funktionen aufruft, die es benötigen. Dann werden vorhandene Netze gesucht und wenn ein schon einmal eingerichtetes vorhanden ist auch ohne weiteres Nachfragen verbunden. Praktisch ist der automatische Uhr-Abgleich beim WLAN-Verbinden.

Zusätzlich gibt es SMB-Server und Client (Ordnerfreigabe im Netzwerk).
Als Server geht solange nix anderes, wie man die Funktion aktiv hat.
Als Client sucht es nur im Netzwerk und nur in der eingestellten Arbeitsgruppe, Eingabe von Hand geht nicht. Zugriff auf Freigaben, die Benutzername aber leeres Passwort brauchen geht auch nicht. Die Suche und Dateneingabe muss man jedes mal neu machen und das Suchen dauert ewig.
Danach kann man die Inhalte abspielen (da geht dann springen in Videos!) oder auf das Gerät kopieren.

Im Lieferumfang ist kein Netzteil, aufladen geht nur über USB und ein spezielles Kabel. Das dauert 14 Stunden, die Spieldauer ist kürzer (Dauer-Betrieb geht so nicht).
Ansonsten liest sich die Zubehör-Liste ähnlich noblen Auto-Marken, man kann/muss diverses extra kaufen (z.B. ne Docking-Station und Netzteil zum Aufladen). Auch Video in/out, eingebautes Mikro, Line-in gibts nur mit Optionalem Zubehör (am AV400 war das alles eingebaut und für Video und Line war nur ein spezieller Stecker nötig). Neu sind auch die diversen kostenpflichtige Plugins (Webbrowser, zusätzliche Datei-Formate, Podcast, Webradio/TV und so). Ein Fernseh-EPG ist auch möglich aber an die ‚große‘ Dockingstation gekoppelt.

Für unterwegs gibts noch kleinere Docking-Adapter, aber keiner kann alles (entweder Line/Video in oder out, braucht also auch mindestens 2 davon).

Kopfhörer gehen natürlich ‚direkt‘, als Line-out wirkt der Anschluss recht leise, aber gute Kopfhörer werden wohl so laut, das es auch im Zug oder so reicht.
Dazu gibts noch einen eingebauten Lautsprecher, der jetzt auch wahlweise bei angestecktem Kopfhörer automatisch abschaltet.

Die Bedienung an sich ist sehr einfach wie von Archos gewohnt, der Touchscreen aber fast unnötig (nur für Tastatur-Eingaben sinnvoll).

Inzwischen wird die ArcLibrary zwangsweise bei Musik angezeigt (ein Bedien-System ähnlich wie bei Geräten mit angebissenem Apfel, das bislang optional war).
Die praktische Ordner-Navigation gibts aber noch immer (leider der letzte Punkt der Hauptebene). Auch das abspielen eines einzelnen Ordners (der Reihe nach, nur ein Stück oder zufällig und das dann wiederholt oder nur einmal) ist so ganz einfach möglich. Der Modus ist dazu auch für Video und Musik getrennt einstellbar.

Es gibt weder Syncronlauf-Probleme (zwischen Bild und Ton bei Video) noch Probleme (z.B. Absturz) mit unbrauchbaren Dateien. Beides hab ich schon mit diversen Netzwerk-Mediaplayern erlebt, besonders Probleme mit dem Synronlauf.

So insgesamt gefällt das Gerät gut, das TV+ Gerät und ne passende Dockingstation kaufe ich demnächst auch noch.

2 Kommentare zu “Archos 605 WiFI (MP3 und Videoplayer mit 80 GB und WLAN)”

  1. admin sagt:

    Inzwischen hab ich auch noch das Web-TV/Radio und das Podcast Plugin.
    Web-TV/Radio ist völlig unnötig. Gibt nur echt langweilige Fernsehsender (die ’normalen‘ öffentlichen und privaten sind nicht dabei) und Videopodcasts, die man nicht selber ändern kann.
    Beim Webradio/Audio-Podcast ist die Auswahl besser aber auch nicht selbst änderbar.

    Das Podcast-Plugin bringt weitere Abspielformate. Wenn man eine Datei abspielen will, die es braucht kommt ne passende Fehlermeldung. So muss man es nicht unnötig kaufen, wenn man nicht weiß ob man es braucht.

    Die große Dockingstation ist auch bestellt.

  2. […] ich zuletzt den Archos 605 WiFi verwendet habe, nun etwas […]