Archiv für Dezember, 2012

Happy Holidays (from Android)

24. Dezember 2012, 15:29

Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Happy Holidays (from Android)

Intel Wireless Display (WiDi) – Netgear Push2TV Adapter

9. Dezember 2012, 18:54

Intel Wireless Display ist eine Technik, um Bild und Ton kabellos auf einen Fernseher/Beamer zu bekommen.
Dazu benötigt man ein Notebook oder Ultrabook, dessen Hardware dies auch unterstützt.

Nötig ist u.a.:

  • Intel Wlan
  • Intel Grafik
  • Intel Core-i Prozessor ab der zweiten Generation.

Mein Sony Vaio Notebook kann es, obwohl ich beim Kauf diese Idee noch garnicht kannte.

Und dann natürlich ein passendes Empfangsgerät und eine Software von Intel.
Anders als bei manchen Alternativen, die Sender im USB-Stick-Format verwenden, ist hier keine Zusatzhardware am Notebook nötig.
Auch braucht es keine große extra Rechenleistung, da sich die Grafik-Einheit weiterhin um die Berechnung kümmert und diese dann direkt per WLAN sendet.

Gesendet wird hierbei aber nicht im ‚WLAN-Format‘, sondern unabhängig davon direkt an den Empfänger. Daher muss der Empfänger auch nicht mit dem Netzwerk verbunden oder sonstwie konfiguriert werden. WLAN am Notebook funktioniert unabhängig davon wie gehabt.

Zur Verbindung startet man die Software, wählt den passenden Adapter aus, klickt verbinden, fertig. Dabei kann der Adapter auch als Standard gespeichert werden, dann reicht der Software-Start zur Verbindung.
Für Windows erscheint dann ein weiterer Monitor, auf den der Desktop erweitert oder geklont werden kann (wie bei einem normalen weiteren Bildschirm).

Aufgrund der Funkverbindung gibt es eine leichte Verzögerung (ca 4 Sekunden). Spiele-tauglich ist das also nicht.
Für Video oder Präsentationen ist es aber praktisch. Ich nutze es meist für Youtube und andere Internetvideos. Damit man auch per Fernseher aufgrund der Verzögerung eine Maus vernünftig nutzen kann, lässt sich wahlweise ein eigener Mauszeiger einblenden (der zwar auch verzögert reagiert aber dennoch deutlich flotter als die Bildübertragung).

Der Ton wird natürlich mit Übertragen und bleibt auch Bild-Syncron. Per HDMI (oder Chinch) kommt der Ton dann zum Fernseher oder zur Anlage (bei mir Anlage).
So kann man auch mal Musik mit vernünftigem Klang vom PC hören ohne Kabelsalat.

Die Audioausgabe wird bei Verbindung/Trennen automatisch mit umgeschaltet. Nur Skype (und vermutlich andere ähnliche Software) wechselt nicht, 4 Sekunden Verzögerung würden auch ein Skype-Gespräch unbrauchbar machen.

Beim Kauf muss man aufpassen, auch ein Gerät für Intel-WiDi zu bekommen und keines mit eigenem Sender. Die Variante mit eigenem Sender braucht mehr Rechenleistung und dürfte daher nichts für ältere Notebooks sein.
Inzwischen gibt es auch einige Smartphones/Tabletts mit dieser Technik oder Bildschirme mit eingebautem Empfänger.
Die Preise der Einzel-Empfänger ist wohl recht wechselhaft. Meiner kostet derzeit 80 EUR, beim Kauf vor einem Jahr waren es 55 EUR.

Infos von Intel gibt es hier.

Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Intel Wireless Display (WiDi) – Netgear Push2TV Adapter

Stromnetzwerk aufgerüstet – Devolo dLAN 500AV

1. Dezember 2012, 11:40

Seit fast einem Jahr habe ich jetzt die Devolo dLAN® 200AV Adapter im Einsatz.
Vorgestellt habe ich das hier schon: Stromnetzwerk – Devolo DLAN 200AV

Seit dem haben sich einige Änderungen ergeben:

  • Die Mini-Adapter (ohne Steckdose) liefen auf einmal nicht mehr zuverlässig. Daher wurden diese gegen AV+ (mit Steckdose) getauscht.
  • Einige Wochen später gleiches Problem, jedoch gab es bis dahin eine neue Firmware, seit dem läuft es wieder Problemlos.
  • Es kam insgesamt ein Adapter hinzu, um einen ‚tragbaren‘ je nach Bedarf zu verwenden, wo er gerade nötig ist.
  • 2 Adapter wurden gegen 500er Modelle getauscht.

Kürzlich gab es bei den Amazon-Angeboten ein 3er-Set der AV+ 500 Adapter (die mit Steckdose).
Damit wurden jetzt alle vorhandenen Adapter, außer Smart+ am Bett (Mit Display statt LED, weil Blinken da stören würde) gegen die 500er getauscht.

Die 500er brachten auf kritischen Strecken zwar keinen Vorteil gegenüber den 200ern (was ich eigentlich erwartet hab) bleiben jetzt aber drin und die ‚alten‘ kommen zu eBay.

Da die Geräte zuverlässig laufen, bleibt es eine gute Alternative wenn man keine Kabel legen kann und WLAN nicht in Frage kommt.
Ob es zuverlässig läuft, muss jeder selbst ausprobieren, da es stark vom Gebäude abhängt.

Eventuell kommt noch ein dLAN® 500 AV Wireless+ (3 x LAN, Steckdose, WLAN) für den ‚tragbaren‘ Einsatz, um auch mal das WLAN in den Keller mitnehmen zu können.

Amazon:

Hersteller:

Abgelegt unter Allgemein | 3 Kommentare »