Archiv für Januar, 2013

Coming next: Neue Garmin GPS-Geräte für Outdoor (Oregon 600 / 650) und Fahrrad (Edge 510 / 810)

22. Januar 2013, 12:45

edge-810-510Neue EDGE-Modelle 510 und 810

Garmin EDGE sind Fahrrad-Computer mit GPS und dienen vorallem dem sportlichen Training.
Es sind aber auch ‚ganz normale‘ Fahrrad-Tachos mit Routenaufzeichnung, per GPS immer richtiger Uhr, Thermometer und eignen sich so auch für den normalen Alltagsradler.

Bislang verwende ich das Edge 500. Mit Sport hat mein Radfahren nicht viel zu tun, zumal es ein Pedelec ist.
Es ist aber praktisch, hinterher zu gucken wo man so lang gefahren ist, was für ungewollte Umwege man genommen hat, …

Der 510 ist der Nachfolger des 500. 810 der des 800. Beim 800/810 gibt es zusätzlich Unterstützung für Kartenmaterial und damit je nach Karte auch Navigation oder zumindest eine Richtungs-/Entfernungs-Anzeige als Luftline zum Ziel.
Hatte der 800er schon Touchscreen und Farbdisplay, so ist dies beim 510 neu, der 500er hatte das noch nicht.
Ob dies ein Vorteil ist, wird sich in der Praxis zeigen (Handschuh-Bedienung, bzw Ablesbarkeit je nach Lichteinfall)


Neu bei beiden ist auch die Bluetooth-Kopplung, die den Austausch ohne PC-Anschluss mit dem Garmin-Portal ermöglicht (Trainigsdaten, Gefahrene Strecken, neue Strecken von Freunden…). Dazu ist ein passendes Handy und App nötig. Bislang geht das nur mit iPhone, Android soll kommen.
Darüber können auf Wunsch auch Freunde einen ‚live beobachten‘, wo man gerade Unterwegs ist, bzw ein Sportexperte kann Trainings-Tipps geben, da wohl auch Puls/Leistungs-Daten übermittelt werden (dazu gibt es diverse Sensoren, auch für bisherige Modelle zur nachträglichen Auswertung und Live-Anzeige nur auf dem Gerät).
So nebenbei kann ’natürlich‘ auch das Wetter angezeigt werden. Ich hoffe mal, das man hier auch einfach die aktuelle Temperatur erhalten kann, die dann genauer sein sollte als über den bislang schon vorhandenen eingebauten Fühler (der braucht ca 20 Minuten zwischen ‚Hosentaschentemperatur‘ und richtiger).

In meinem Fall wird es wohl der 510, da ich neben dem im folgenden Abschnitt gezeigten Gerät nicht noch ein Navi brauche.
Verfügbar sind die Geräte wohl ab Februar.

Weitere Info: http://www.pocketnavigation.de/2013/01/garmin-edge-510-810-schatz-wo-bist-du-gerade/


Garmin_Oregon_650 Neuer Oregon 600/650

Oregon sind Outdoor-Geräte mit Kartendarstellung, die sich für diverse Zwecke eignen. die wichtigsten: Wander/Fahrrad-Navi, Geocachen, Routen-Aufzeichnung.
Durch Verwendung normaler AA-Akkus/Batterien und langer Laufzeiten kommt man so auch gut über längere Touren. Batterien kann man fast überall kaufen oder einfach genügend Ersatz mitnehmen. Dazu sind die Geräte robust und regenfest und daher deutlich praktischer als Smartphones.
GPS und ständig aktiver Bildschirm würden bei einem Smartphone auch den Akku sehr schnell leer-ziehen, und die GPS-Genauigkeit ist bei solch einem Gerät deutlich besser als bei den meisten Smartphones (wichtig beim Geocachen, oder wenn man für OpenStreetMap selber Daten aufnehmen will).

Beim 650 gibt es eine Kamera, beim 600er nicht. Bislang verwende ich den Vorgänger 550 (Kamera), weil der zum Kaufzeitpunkt kaum teurer war als der 500 ohne Kamera.
Wirklich toll ist diese Kamera nicht, beim 650 ist zumindest die Auflösung höher, hoffentlich dann auch Auslösezeit und Bildqualität.
600 oder 650 wird dann auf den Preisunterschied ankommen. Dem 600er fehlt die Taschenlampenfunktion und der Akku ist nicht dabei.

Wie bislang wird es Modelle mit Namenszusatz ‚t‘ geben, wo eine einfache Topo-Karte direkt dabei ist. Preislich lohnt sich das meist nicht, da man die Karte kaum braucht und doch eher eine CityNavigator und/oder die richtige Topo nimmt.
Alternativ kann man auch OpenStreetMap-Karten verwenden.

light-screen

Neu ist nun beim 600/650 u.a.

  • Glonass (russische GPS-Alternative) zusätzlich zu GPS. Das sollte die Genauigkeit erhöhen, gerade bei schwierigen Empfangsbedienungen (Wald)
  • Hybrid-Power: Wahlweise AA-Batterien/Akkus wie gehabt, oder ein spezieller Akku, der im Gerät direkt geladen wird erspart das Akku-rumfummeln für  kleinere Touren und Ersatzbatterien kann man dennoch mitführen/verwenden. Mitgeliefert wird dieser Akku wohl nur beim 650.
  •  Touch-Display vermutlich Kapazitiv. (wie bei Modernen Handys) Diese sind genauer und leichter Bedienbar, aber funktionieren eigentlich nicht bei Nässe oder mit Handschuhen. Beim Oregon gehts wohl dennoch…
  • Unlimited Anzahl Caches, bislang konnten nur max 2000 gespeichert werden, was zu wenig ist für 1 x quer durch Deutschland.
  • Taschenlampe / Foto-LED (nur bei Modell mit Kamera). Ist zwar kein Ersatz für ne richtige TaLa, aber besser als nix wenn man keine dabei hat.
  • Bluetooth Kopplung zu iPhones (Android kommt). Was damit so geht, weiß ich nicht. Geocaching-Live jedenfalls nicht, evtl können ja Drittanbieter dann passende Apps bauen…
  • Bedienoberfläche verbessert. Ist jetzt ähnlich dem Garmin Montana.

Verfügbar sind die Geräte wohl ab März.

Weitere Info: http://www.pocketnavigation.de/2013/01/garmin-prasentiert-die-neuen-oregon-600-und-650/

Abgelegt unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Coming next: Neue Garmin GPS-Geräte für Outdoor (Oregon 600 / 650) und Fahrrad (Edge 510 / 810)