Billige HD-TV Sat-Receiver mit USB-Recording

Samstag 19. Dezember 2009, 15:44

Davon hab ich jetzt 2 verschiedene Modelle (jeweils 99 EUR Angebote von Geiz- und Blöd-Märkten) getestet.

Beide sind direkt wieder zurückgegangen.
Für 99 EUR erwartet man ja nicht viel, aber das es grundlegend funktioniert dann doch.

Daher sollte es den bisherigen Topfield TF5500PVR nicht ersetzen, sondern nur ‚ergänzen‘. Also nur die HD-Sendungen sollten damit geguckt und aufgenommen werden, solange das neue Top-Modell von Topfield (mit HD-TV, Doppel-Tuner, Youtube, Netzwerk-Player) noch um 800 EUR kostet.

Modell 1:

  • Gerade bei HD-TV gibt das Teil keinen Ton von sich.
  • HD-Ausgabe an sich ging erst nach nem Werksreset (Einstellung der Auflösung war sonst nicht möglich)

Modell2:

  • USB-Recording war erst nach einem FW-Update überhaupt im Menü verfügbar. Das Update dazu hat fast ne Stunde gedauert.
  • Funktioniert hat es dann aber doch nicht. Es wurde zwar das laufen der Aufnahme angezeigt, der umständlich zu Handhabende angeflanschte Player zeigte die Aufnahmen aber nicht an.
  • 5.1 Ton gibts nur per HDMI. Das erfordert aber nen HiFi-Receiver, der eben HDMI hat. Mit älteren oder günstigen Modellen wird das nix und wers teurer mag, der kann auch gleich nen besseren SAT-Receiver statt nem neuen HiFi kaufen.


Natürlich fehlt beiden Modellen HD+.

Das ist ein Verschlüsselungs- und Restriktions-Verfahren für das Hochauflösende Fernsehen der gängigen Privat-Sender. Das Verfahren kann zwar das Aufnehmen, Timeshiften (nicht zwingend, abhängig von Sender und Sendung) und das überspringen der Werbung verhindern, Aber: Receiver ohne HD+ zeigen garkein hochauflösendes Fernsehen der betreffenden Privat-Sender.
Und gerade hier ist es aufgrund der Blockbuster oder guten Eigenproduktionen zu empfehlen, ein HD+-Modell zu kaufen.
Neue Geräte werden für 1 Jahr direkt für HD+ Freigeschaltet sein (ohne irgendwelche Anmeldung oder Registrierung), danach kostet es ca 50 EUR im Jahr. Wer solche Bervormundung nicht mag, oder dafür nicht auch noch zahlen will, braucht einfach nur sein Abo nicht verlängern oder es im ersten Jahr einfach nicht nutzen. Dann gehts eben nur in normaler Auflösung, aber wenn man doch mal will, dann kann man auch.

Nur ist das ganze noch nicht so weit, es gibt kaum passende Geräte. Auf Nachrüst-Module (und zwingend nötige FW-Updates dazu) für vorhandene Receiver muss man wohl noch etwas warten. Auf jedne Fall sollte man nicht voreilig ein Gerät kaufen, wenn es das nötige Modul/Funktion nicht gibt.

Wer mit dem jetzigen Digital-Receiver (ohne HD) zufrieden ist, sollte erstmal abwarten. Wer zwingend einen neuen braucht (Wechsel von Röhre auf Flat, wo Analog-Sat einfach nicht aussieht oder wenn der jetzige aufgibt), nimmt erstmal übergangsweise einen gebrauchten (Marken-Gerät) von einem bekannten Online-Sperrmüll.

Bei Fernsehern unter 37″ (94 cm) oder bei mehr als 3-fachem Sehabstand (sichtbare Diagonale mal 3 = Abstand zwischen Auge und Bildschirm-Oberfläche) lohnt sich HD-TV eh kaum, gerade bei Kurzsichtigkeit. Und wenn der Flache schon älter ist, sollte man erst einmal prüfen, ob HDMI vorhanden ist und ob das Panel die Auflösung überhaupt schafft.

Also: Einfach mal locker abwarten, was noch so alles kommt…